DARSTELLUNG:

Farbdarstellung

Schrift

SUCHE:
Gemeinde Ellhofen:
Kirchplatz 1
74248 Ellhofen
Telefon: 0 71 34 / 98 81 - 0
Telefax: 0 71 34 / 98 81 - 22

Der Hund – Freund und Helfer auf 4 Pfoten

Blauer Himmel, strahlende Sonne, angenehme Temperatur, ein Traumwetter wie bestellt, dazu ein frisch gemähter Trainingsplatz auf dem Ketzersberg, ideale Voraussetzung für 18 Mädchen und Jungen am Kinderferienprogramm der Theaterfinken teilzunehmen. Nach der Begrüßung und Einführungsworte zum Verhalten im Umgang mit Hunden, durch den Abteilungsleiter Hubert Ruff, wurde Gabi von der Hundeschule - canis familiaris – vorgestellt, die mit zahlreich verschiedenen Hunden samt Frauchen und Herrchen zur  freundschaftlichen Unterstützung der Programmgestaltung gekommen war und durch das weitere Programm führte. Nach dem ersten Teil des Mottos – der Hund dein Freund, wurde fast 2 Stunden der Spaß und das Spiel mit Hunden in den Vordergrund gestellt. Zur Einstimmung und mit fetziger Westernmusik legte Gabi mit ihrer Hündin Lea ein flottes Tänzchen (Dogdancing) aufs grüne Parkett (Rasen). Das Team Gabi / Lea dem man die Freude und Begeisterung bei der Ausführung ansah, wurde mit viel Beifall belohnt. Weiter ging es mit dem erraten von verschiedenen Hunderassen (vom Dackel über Schäferhund bis zum Leonberger) wo manche der Kids erstaunliche Kenntnisse zeigten. Zum Kennenlernen und zum Aufbauen von Vertrauen, wurde jeder Hund ausgiebig gestreichelt und geknuddelt, was allen sehr gefallen hat. Jedes Kind konnte den Hindernis-Parcours (Agility) so oft wie er wollte und mit verschiedenen Hunden durchlaufen. Auch das anschließende Wettrennen Hund gegen Hund, hat allen viel Spaß gemacht.

Der zweite Teil des Mottos – der Hund - Helfer auf 4 Pfoten,
wurde von den inzwischen eingetroffenen Hundeführern Frau Ruff und Herr Speiser, der Polizeidiensthundestaffel Heilbronn / Offenau, durchgeführt. Nach Vorstellung zur Person und zum Dienst, zeigte der Beamte Herr Speiser mit seinem Schäferhund Dexter Gehorsamsübungen mit Elementen wie Sitz, Platz, Steh, mit und ohne Leine. Beamtin Ruff mit Schäferhund Gerd, zeigte einen so genannten Schutzdienst mit Stellen und Verbellen eines Täters, Abtransport und einen Überfall, wo der Hund Gehorsam, Mut und Härte zeigen muss. Absoluter Höhepunkt war ein Sprung von Gerd durch das offene Fenster eines PKW, zum Stellen eines flüchtigen Täters. Zum Beweis das Hunde einen sehr feinen Geruchsinn haben, demonstrierte Frau Ruff mit Schäferhund Gerd das Aufspüren von verstecktem Sprengstoff im PKW. Herr Speiser vereitelte die Flucht eines Straftäters mit seinem Schäferhund Dexter indem er dem Flüchtigen seinen Hund hinterher schickte. Souverän und mit viel Geduld beantworteten beide Beamte immer wieder die neugierige Fragen der Kinder und Ihren Eltern. Nach über 3 Stunden mit viel Applaus für Polizei und Hundeschule und mit der Erkenntnis, einen Hund zu haben bedeutet nicht nur viel Spaß, sondern Verantwortung und sehr viel Pflichtgefühl. Zum Schluss hatten die Helfer Kurt, Alex und Irma schon gegrillte Wurst, Brötchen und Getränke vorbereitet. Jedes Kind konnte noch ein kleines Geschenk mit nach Hause nehmen.
Bedanken möchten wir uns bei Gabi und den Mitwirkenden ihrer Hundeschule, der Polizeidiensthundestaffel mit ihren Beamten Frau Ruff und Herr Speiser, sowie allen Helfer. 

Text und Bilder
TSV Abteilung - Ellhofener Theaterfinken -