DARSTELLUNG:

Farbdarstellung

Schrift

SUCHE:
Gemeinde Ellhofen:
Kirchplatz 1
74248 Ellhofen
Telefon: 0 71 34 / 98 81 - 0
Telefax: 0 71 34 / 98 81 - 22

Kleine Schweineschule

"Saustarkes" Vergnügen mit vier Topstars

Ein Bauernhof mit vier sechs Wochen alten Ferkeln im Gepäck gastierte beim Kinderferienprogramm mit der Ellhofener Gemeindeverwaltung auf der grünen Wiese beim Rathaus. Insgesamt 39 Ferienkinder hatten bei zwei Veranstaltungen im wahrsten Sinne des Wortes ihr „saustarkes“ Vergnügen.

Kerstin Gronbach aus Gerabronn-Michelbach präsentierte mit ihrer mobilen Schweineschule den Kindern einen Lernzirkel rund um das Thema Landwirtschaft. Nachdem bereits am Vormittag 21 Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren das Leben rund um die Landwirtschaft mit Liedern, Geschichten, einer Bauernolympiade und nicht zuletzt vier schwäbisch-hällischen Ferkeln informativ nahegebracht wurde, kamen am Nachmittag weitere 18 Ferienkinder im Alter von 4 bis 7 Jahren in den Genuss des saustarken Vergnügens.

Woher kommt das Essen? Warum gibt es Nutztiere? Wie werden Schweine gehalten? Welche Schweinerassen gibt es? Warum brauchen wir die Bauern und wie arbeiten sie? Wie wird Brot gemacht? All das und mehr wurde den Kindern informativ und mit viel Spaß herübergebracht.

Die absoluten Topstars des Tages waren dabei vier Ferkel, die von den Kindern immer wieder liebevoll gestreichelt wurden. Doch es gab nicht nur kleine Schweine zum Anfassen.

Mit Feuereifer waren die Kinder bei der Bauernolympiade dabei. Stinkstiefelweitwurf, Wurstdosenwerfen und Maiskörnlespucken gehörten zu diesem außergewöhnlichen sportlichen Vergleich.

„Das Dinkelkorn kommt in die Mühle und wird zu Mehl geschrotet“, erklärte die 5-jährige Vivian genau. In das Mehl gab sie einen Esslöffel Wasser, einen Tropfen Öl und eine Prise Salz. Dann wurde der Teig angerührt. „Das kann man mit einem Finger tun“, kam die Anweisung von Kerstin Gronbach. Dass die Kinder lieber mal gleich die ganze Hand zu Hilfe nahmen, das konnte aber auch sie nicht immer verhindern.

„Eins, zwei, drei und vier. Bauernhof und Schweineleben davon hörten wir . . .“, Kerstin Gronbach mit Gitarre stimmte zusammen mit den Kindern ein letztes Liedlein an. „Die Ferkel haben mir am besten gefallen. Sollte die Schweineschule im nächsten Jahr wiederkommen, bin ich wieder dabei“, zog der kleine Finn sein persönliches Resümee eines kurzweiligen Feriennachmittags.

Seit neun Jahren ist Kerstin Gronbach mit ihrer Schweineschule unterwegs und gibt Kindern und Schülern Einblick in das Leben der Landwirtschaft. Positiv zog sie ein Fazit ihres Aufenthalts in Ellhofen. „Ich glaube die Kinder haben heute viel Neues über das landwirtschaftliche Leben erfahren und hatten auch ihren Spaß. Es waren zwei übersichtliche Gruppen die aufmerksam den Unterricht in unserer kleinen Schweineschule verfolgt haben“, meinte sie schmunzelnd, ehe sie mit ihrer mobilen Schweineschule und ihren vier Topstars Ellhofen den Rücken kehrte.
(kre)