DARSTELLUNG:

Farbdarstellung

Schrift

SUCHE:
Gemeinde Ellhofen:
Kirchplatz 1
74248 Ellhofen
Telefon: 0 71 34 / 98 81 - 0
Telefax: 0 71 34 / 98 81 - 22

Spiel und Spaß mit und ohne Ball

Spiel und Spaß mit und ohne Ball – Kinderferienprogramm mit dem TSV Ellhofen

Ginczek & Co auf dem Ketzersberg mit Feuereifer dabei

Es war eine kleine aber illustre Schar die sich bei sommerlichen Temperaturen zum Kinderferienprogramm mit dem TSV Ellhofen angemeldet hatte. Drei Stunden mit und ohne Ball, Ginczek & Co. waren mit Feuereifer dabei.

Die Trikots der Mädchen und Jungs ließen großes erwarten. Bayern München, Borussia Dortmund, VfB Stuttgart, TSG Hoffenheim und natürlich Shirts vom TSV Ellhofen, ein interessanter Fußballnachmittag stand bevor.

Stefan Hahner, sportlicher Leiter der TSV Fußballjugend, hatte sich zusammen mit Udo Zimmermann 10 Stationen für die vielleicht zukünftige Fußballstars ausgedacht. „Was für ein Spiel machen wir jetzt?“, fragte Stefan Hahner nach einer ersten Trinkpause. „Fußball, Fußball, Fußball“, lautstark forderten die Kids ein Fußballspiel. Doch so schnell ging die Sache nicht.

 Zwei Gruppen wurden aufgeteilt. Während die einen beim Wettlauf mit den Getränkekisten ihren Spaß hatten, ging es ein paar Schritte weiter beim Fußballkegeln mit den halb ge-füllten Mineralflaschen nicht weniger lustig zu.

Nach einem Zielschießen durch aufgehängte Fahrradreifen war Treffsicherheit gegen aufgestellte Stangen angesagt. Diese Übung ließ sich selbst Bürgermeister Wolfgang Rapp nicht nehmen, der Kindern und Betreuern eine Stippvisite auf dem Ketzersberg abstattete. „Da möchte ich mich an dieser Stelle gleich einmal bei allen Machern der Ferienprogrammpunkte und den teilnehmenden Kindern bedanken“, kam das Lob des Bürgermeisters an Betreuer und Ferienkinder.

Als echter VfB-Fan outete sich Timm. „Den Ginczek und den Langerak finde ich klasse“, kamen begeisternde Worte des kleinen Kickers. Endlich war das abschließende Fußballspiel angesagt. „Schon wieder die gefährliche Lotta. Da müsst ihr besser Aufpassen“, forderte Stefan Hahner seine jungen Mitspieler auf. 

Drei Stunden vergingen wie im Flug. Dann hieß es Feierabend. Nicht ganz – denn ohne eine gegrillte Stadionwurst von TSV-Chefkoch Erwin Suleder geht kein Ferienprogramm auf dem Ketzersberg zu Ende. (kre)