DARSTELLUNG:

Farbdarstellung

Schrift

SUCHE:
Gemeinde Ellhofen:
Kirchplatz 1
74248 Ellhofen
Telefon: 0 71 34 / 98 81 - 0
Telefax: 0 71 34 / 98 81 - 22

Katholisches Kinderhaus "Arche Noah"

(Kindertagesstätte mit Kinderkrippe)

       

Wir stellen uns vor: Träger unserer Einrichtung:
Raiffeisenstr. 3
74248 Ellhofen
Tel.:07134 /18649
E-Mail: undefinedarchenoah.ellhofen(at)kathkitas.de
Leitung: Sina Spohn
Katholische Kirchengemeinde St.Oswald 
Grantschenerstraße  20
74189 Wimmental
Tel.: 07134 / 3357
E-Mail: undefinedStOswald.Wimmental(at)drs.de
Vorsitzender: Pfarrer Mijo Blazanovic

Wir sind ein katholisches Kinderhaus, für Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren. Wir bieten Familien Unterstützung in der Erziehung, Bildung und Betreuung ihrer Kinder.
 

„Jedes Kind ist einzigartig, wertvoll und von Gott gewollt. Kinder werden gestärkt und entwickeln Vertrauen durch eine liebevolle Bindung, einen wertschätzenden Umgang in der Gemeinschaft und einen gelebten Glauben. 
In unserer offenen und freundlichen Kinderhausatmosphäre ist jeder willkommen, unabhängig seiner Religion und Herkunft.“
(Auszug aus  dem Leitbild unseres Kath. Kinderhauses Arche Noah)
 

Diese christliche Grundhaltung spiegelt sich in unserer pädagogischen Arbeit wieder. Wir arbeiten auf der Grundlage des religionssensiblen Ansatzes als religionspädagogischen Handlungsleitfaden.
Grundlage unserer pädagogischen Arbeit sind der Rottenburger Kindergartenplan der Diözese Rottenburg Stuttgart sowie der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die baden-württembergischen Kindergärten.
Wir begleiten Kinder ganzheitlich und individuell in ihrer Entwicklung zu einem eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Schulkind, das voller Neugierde und Motivation die Welt entdecken und gestalten möchte. 

Katholisches Kinderhaus "Arche Noah" (Kindertagesstätte mit Kinderkrippe)

Kinderkrippe:

10 Kinder im Alter von 1 – 3 Jahren

Betreuungszeiten:
 
Verlängerte Öffnungszeit täglich von 7.30-13.30 Uhr
Ganztags von 7.00 – 17.00 Uhr

Kinderkrippe

Kindergarten:

37 Kinder  von 2,9 Jahren bis zum Schuleintritt

 
Betreuungszeiten:
Verlängerte  Öffnungszeit  täglich von 7.30 – 13.30 Uhr
10 Ganztagsplätze  7:00-17.00 Uhr.
 
In unserem Team arbeiten 10 pädagogische Fachkräfte mit insgesamt 755%.

Kindergarten

Unser Bild vom Kind
 

   Wir Kinder wollen …

Unser Bild vom Kind - Wir Kinder wollen …
Kinder wollen sich bewegen und Kinder lernen durch Bewegung.

Kinder wollen sich bewegen und Kinder lernen durch Bewegung. Deshalb möchten wir in unserer Einrichtung in allen Räumen vielfältige Bewegungserfahrungen ermöglichen und Raum für eine autonome Bewegungsentwicklung geben. Unsere große, offene und freundliche Eingangshalle bietet genügend Platz für Bewegungsspiele und Aktivitäten im Morgenkreis und zum Hüpfen, Klettern, Balancieren … während des Freispiels der Kinder.
 

Über Pfützen hüpfen, über einen Baumstamm balancieren… Kinder lieben es draußen herumzutoben und in der Natur zu spielen. Deshalb dürfen bei uns Kinder, denen es die Erzieherin zutraut, auch während der Freispielzeit alleine oder in Kleingruppen im Garten spielen. Gemeinsam mit den Kindern machen wir uns auf zu vielfältigen Exkursionen in Felder, Wiesen und Wald an unseren Natur- und Waldtagen.
 

Jedes Kind deponiert im Kindergarten Gymnastikschuhe, Gummistiefel und Matschhose.

Kinder wollen und sollen sich bei uns sicher und wohlfühlen.

Kinder wollen und sollen sich bei uns sicher und wohlfühlen.
Damit sich jedes Kind bei uns angenommen fühlt und gut einlebt, hat es vom 1.Tag der Eingewöhnung an eine Bezugserzieherin. Diese Bezugserzieherin begleitet das Kind durch seine Kinderzeit, beobachtet seine Entwicklung trifft sich zu regelmäßigen Gesprächen mit den Eltern.
    
Sicherheit und Verlässlichkeit erleben die Kinder durch unseren gut strukturierten Tagesablauf, sowie durch immer wiederkehrende Rituale und Feste im Jahreskreislauf.

Unsere Räume sind so gestaltet, dass die Kinder sich wohl und geborgen fühlen und auch einmal zur Ruhe kommen oder sich zurückziehen können. Während alle anderen Spielräume für die Kindergartenkinder offen zugänglich sind, ist die Nestgruppe nur den Krippenkindern vorbehalten.

Damit sich alle bei uns wohl und angenommen fühlen, leben wir eine christliche, wertschätzende Haltung zwischen Kindern, Eltern und Erziehern, aber auch gegenüber der Natur und allen Lebewesen. 

Kinder wollen gesehen und gehört werden.

Kinder wollen gesehen und gehört werden.
Jedes Kind hat bei uns eine Stimme, ein Mitspracherecht. In großen und kleinen Kinderkonferenzen sprechen wir mit den Kindern über den Alltag, Projekte, Wünsche, Sorgen… Die Kinder lernen für sich zu sprechen und einzustehen, sowie den anderen wahrzunehmen und ihm zuzuhören.

Um den Selbstbildungsprozessen der Kinder gerecht zu werden, um ihnen die Räumlichkeiten und Materialien anbieten zu können , die sie gerade brauchen, beobachten wir Kinder in ihrer Entwicklung und treffen uns mit den Eltern zu regelmäßigen Entwicklungsgesprächen. Um die eigenen Entwicklungsschritte auch den Kindern transparent zu machen, führen wir mit jedem Kind einen Portfolio Ordner.

Kinder wollen die Welt entdecken.

 

Kinder wollen die Welt entdecken. Kinder sind neugierig, kleine Forscher und lernen ganz von sich allein aus unendlich viel. Wir geben ihnen dafür durch das Freispiel die nötige Zeit
 

Wir gestalten unsere Räume so, dass Kinder sich ausleben, experimentieren und entwickeln können.
 

Neben Spielzeug gibt es in unserem Kindergarten vielfältige Alltagsmaterialien, die für die Kinder offen und zugänglich sind, ihrem Entwicklungsstand entsprechen und einladen zum anfassen, berühren, herausfinden, basteln, werkeln, fühlen, ausprobieren…
 

Es ist unsere Aufgabe, die Entwicklung der Kinder zu beobachten, ihr Spiel und Handeln zu sehen und wertzuschätzen.
 

Im großen und kleinen Morgenkreis, bei gemeinsamen Aktivitäten, durch Projekte und freie Angebote eröffnen wir den Kindern neue Themenwelten.
 

Interesse geweckt? Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.